Camping: Das Meer in Hérault wird immer beliebter

Camping-Fans sind immer auf der Suche nach neuen Impulsen für den nächsten Urlaub. Gerade unser Nachbarland Frankreich bietet eine Vielzahl von tollen Möglichkeiten, um mit dem Wohnwagen oder dem Camper zu verreisen. Wie wäre es mit Camping am Meer von Hérault und dabei gleichzeitig etwas für die Gesundheit tun?

Die gesundheitsfördernde Wirkung am Meer

Gerade am Meer befinden sich viele Rehaeinrichtungen und Krankenhäuser – nicht ohne Grund, denn das Meer und besonders die Luft am Meer hat eine gesundheitsfördernde Wirkung. Am Meer herrscht dank des Salzgehaltes in der Luft ein besonderes Klima, welches nicht nur Asthmatikern guttut. So sind in der Luft unter anderem Salz und andere Spurenelemente wie Job oder Magnesium enthalten, die beim Einatmen Gutes für den Atemapparat tun.

Auch Personen, die an Allergien leiden, können von dem Klima am Meer profitieren. Oftmals wird das Klima am Meer auch als Reizklima beschrieben, das eine wohltuende Wirkung haben kann. Was gibt es also Besseres, als beim Camping am Meer von Hérault die Gesundheit aktiv zu fördern und dabei einmal die Seele baumeln zu lassen?

Hérault: Camping dierekt am Meer, was gibt es Schöneres? (#1)

Hérault: Camping dierekt am Meer, was gibt es Schöneres? (#1)

Hérault ist ein Departement in Frankreich, welches im Süden des Landes liegt und im Süden an das Mittelmeer grenzt. Im Norden wird die Region vom Zentralmassiv gekennzeichnet – die Region birgt also viel landschaftliche Abwechslung. Doch gerade der Küstenstrich mit seinen knapp 90 Kilometern ist absolut beliebt bei Urlaubern aus dem In- und Ausland.

Seinen Namen hat das Departement von dem Fluss, welcher sich durch die Landschaft schlängelt, dem Hérault. Gleichermaßen bekannt ist auch der wichtigste Ort in der Region, nämlich Montpellier. Wer also Camping am Meer von Hérault mit Sightseeing und wunderbaren landschaftlichen Erlebnissen vereinen möchte und obendrein auch noch das gesunde Klima am Meer genießen will, ist im Süden Frankreichs genau richtig.

Camping am Meer von Hérault: Urlaub für die gesamte Familie

Wer mit der ganzen Familie verreist, hat andere Ansprüche als der, der einen Actionurlaub oder einen Wellnessurlaub geplant hat. Gerade die Campingplätze an der Küste von Südfrankreich sind für Familienferien wie gemacht. Oftmals atemberaubend wirkt der Übergang vom Campingplatz zum Strand (Plage) direkt zum Meer. Dieser nahtlose Übergang fasziniert sowohl Kinder als auch Erwachsene und macht zahlreiche Freizeitaktivitäten ohne Weiteres möglich.

Gerade die Campingplätze im Departement Hérault haben sich auf ein breit gefächertes Aktivitätenprogramm spezialisiert. Nicht selten sind in der Camping-Anlage eigene Wasseranlagen enthalten: Ob Pool, Schwimmbad oder Rutschenspaß – Kinder kommen hier voll auf ihre Kosten!

Ein Swimmingpool auf dem Gelände des Camping-Platzes ist eines der vielen Highlights für Kinder. (#2)

Ein Swimmingpool auf dem Gelände des Camping-Platzes ist eines der vielen Highlights für Kinder. (#2)

Gleichermaßen praktisch wie die Nähe zum Strand und die tollen Anlagen sind auch die unterschiedlichen Stellplätze, die für jede Präferenz das Passende bereithalten. Wer mit dem Camper anreist, kann ebenso wie Familien mit Wohnwagen oder mit Zelt einen wundervollen Urlaub am Strand des Mittelmeeres verbringen. Ebenso unterschiedlich wie die Familien, die anreisen, sind auch die Campingplätze vor Ort.

So bietet beispielsweise der 5-Sterne-Campingplatz im Languedoc eine anspruchsvolle Anlage, die mehr an ein Hotel erinnert, denn an einen Campingplatz. Mit Pool, Restaurant und Liegen ist dieser Campingplatz die Creme de la Creme in Hérault, die eine tolle Mischung zwischen Hotelurlaub und Camping darstellt.

Noch mehr Campingplätze in Hérault

Wer einen Campingurlaub in Hérault oder direkt in der bekanntesten Stadt des Departements, Montpellier, machen möchte, hat eine riesige Auswahl an möglichen Orten. So ist der oben genannte Campingplatz nur eine Option, um einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen und gleichzeitig das wundervolle Klima am Meer zu genießen.

Eine Vielzahl von bekannten Stränden und Naturschätzen lädt zur Besichtigung und zu einem ausgedehnten Badeurlaub ein. Im Departement Hérault gibt es insgesamt 17 Campingplätze in der Nähe von Montpellier. Direkt vor Ort in dem Ort Lattes laden insgesamt sieben Campingplätze ein. In Palavas Les Flors gibt es vier Camping-Areale und in Clampiers einen Platz für Wohnwagen und Camper.

Egal ob im Zelt, im Bus oder Camper. Hérault bietet jedem eine individuelle Möglichkeit für einen entspannten Camping-Urlaub. (#3)

Egal ob im Zelt, im Bus oder Camper. Hérault bietet jedem eine individuelle Möglichkeit für einen entspannten Camping-Urlaub. (#3)

Eine genaue Recherche lohnt sich hier in jedem Fall – welcher Campingplatz bietet einen direkten Zugang zum Meer und welche Anlage punktet mit weiteren Freizeitangeboten? Je nachdem, ob Sie alleine, zu zweit oder mit den Kindern verreisen, haben Sie hier andere Ansprüche und Präferenzen.

In der Regel überzeugen die Websites der Camping-Areale mit einem deutschsprachigen Auftritt, sodass einer ausgedehnten Recherche nichts mehr im Wege steht. Allergiker und Personen mit Asthma und anderen Beschwerden können sich freuen: Die salzhaltige Luft macht die Strände und die nähere Umgebung um die Küsten zu einem echten Gesundheitsparadies. Ein unvergesslicher Urlaub und eine aktive Förderung der Gesundheit können so zusammengebracht werden.

Angenehmes Klima am Meer

Neben der salzhaltigen Luft überzeugt ein Urlaub am Meer von Hérault auch mit einem angenehmen Klima. Wer einmal einen Camping-Urlaub in einem Land gemacht hat, in dem die Temperaturen schnell die 30-Grad-Grenze überschritten, der weiß, dass eine frische Brise wahre Wunder bewirken kann. Damit Sie sich in Ihrem Campingmobil oder Ihrem Wohnwagen bzw. im Zelt nicht unwohl fühlen, ist es essenziell, an einen Ort zu gehen, an dem es weder zu heiß noch zu kalt ist. Gerade hier punktet Hérault wieder.

Dar etwa 87 Kilometer lange Küstenstrich liegt im Süden Frankreichs und kann auf eine hohe Sonnenstundenzahl zurückblicken. Gleichzeitig sorgt das Meer, das nur unweit der meisten Campingplätze gelegen ist, für eine sanfte Brise, die den Aufenthalt im Campingmobil oder im Trailer besonders angenehm macht.

Das Reizklima am Meer ist gerade für Allergiker eine optimale Ergänzung zum ohnehin schon wundervollen Camping-Ort. (#4)

Das Reizklima am Meer ist gerade für Allergiker eine optimale Ergänzung zum ohnehin schon wundervollen Camping-Ort. (#4)

Gerade die Monate zwischen Juni und September bieten sich für einen Urlaub beim Camping am Meer von Hérault besonders an. Die mittlere Höchsttemperatur variiert in dieser Zeit des Jahres zwischen 24 und 27 Grad, wobei erwartungsgemäß der Juli der Monat ist, an dem die Sonne am stärksten scheint.

Wer bei seinem Campingurlaub aber ordentlich Sonne tanken möchte, der sollte unbedingt zur Hautsaison auf die Plätze, um jeden Tag Sonnenschein genießen zu können. Zwischen Juni und September ist die durchschnittliche Anzahl der Tage mit bedecktem Himmel am geringsten: So schwanken diese zwischen fünf und sieben Tagen – was einen herrlichen Urlaub in der Hauptsaison verspricht.

Camping am Meer von Hérault: Was gibt es zu sehen?

Möchte man seinen Urlaub nicht nur am Strand verbringen, bietet es sich an, auf Entdeckungstour zu gehen. Auch hier hat Hérault eine Vielzahl von tollen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die interessantesten haben wir Ihnen hier auf einen Blick zusammengefasst, sodass der nächste Urlaub garantiert zum vollen Erfolg wird und mit einem abwechslungsreichen Programm punktet.

  • Montpellier und seine Altstadt
  • Cathedrale St. Etienne in Agde
  • Fischereihafen in der Fischerstadt Sète
  • Mittelalterliche Altstadt von Saint-Guilhem-le-Désert

Bildnachweis: © Shutterstock-Titelbild Pressmaster, -#1 goodluz, -#2 Billion Photos, -#3 goodluz, -#4 Antonio Guillem

Share.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply